MINT

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und bezeichnet ein neues System, das Schülern besser für das zukünftige Berufsleben vorbereiten. Neben dem Hauptziel des MINT-Prinzips, versucht man auch, das Interesse an diesen Fächern zu wecken.
 
Nur wenige Schulen bieten dieses neue Prinzip an, das Elsensee Gymnasium ist eine von ihnen.
 
Im achtjährigen Gymnasium wird der Stundenplan ab der 8, Klasse um einige Stunden MINT erweitert, sofern die Schüler nicht die Alternative der 3. Fremdsprache wählen (zurzeit Spanisch). Dieser Wahlpflichtunterricht wird zusätzlich zu den normalen Unterrichtsstunden erteilt. Wegen der praktischen Anteile findet MINT in relativ kleinen und effizienten Gruppen statt.
 
Die Förderung der Schüler kann zum Beispiel durch zusätzlichen Unterricht am Computer erfolgen, durch den die Schüler näher an die modernen Problematiken und Arbeitsmethoden herangeführt werden können. Unsere gut ausgestatteten Computerräume unterstützen diese Entwicklung.
 
Durch MINT werden frühzeitig schon mögliche Studien- und Berufsperspektiven aufgezeigt, außerdem schätzen viele Unternehmen dieses zusätzliche Engagement positiv ein.