Frankreichaustausch am ESG

Alle 2 Jahre findet an unserer Schule ein Frankreichaustausch mit unserer Partnerschule in Saint Brieux statt, der sich an Schüler und Schülerinnen der neunten und zehnten Klassen richtet, die (hoffentlich mit Begeisterung) Französisch lernen.

In der Regel kommen die Franzosen vor Weihnachten zu uns, da sie die Weihnachtszeit in Deutschland mit ihren Weihnachtsmärkten, der Weihnachtsbeleuchtung, der Dekoration und den Adventskalendern so besonders schön finden. Sie verbringen eine Woche in der Familie ihres jeweiligen Austauschpartners, wobei sie an den Schultagen entweder mit in den Unterricht gehen oder aber an von uns organisierten Ausflügen nach Hamburg, Lüneburg etc. teilnehmen.

Im Mai findet dann in der Regel der Rückbesuch nach demselben Prinzip statt. Wir verbringen eine Woche in der wunderschönen Bretagne, mit etwas Glück schon bei schönem, frühlingshaften Wetter und besichtigen Saint-Brieux, Saint Malo und die bretonische Küste.

Man sollte doch denken, dass es zwischen Deutschland und Frankreich keine nennenswerten Unterschiede gibt; schließlich liegen die beiden Länder doch direkt nebeneinander……..

Dennoch finden unsere Schüler häufig alles ganz anders; vor allem die Schule und das Essen werden immer wieder als „komisch, interessant, bemerkenswert“ angesehen und es schwirren folgende Fragen im Raum herum: „Haben die Franzosen immer so lange Schule (und plötzlich wissen die deutschen Schüler unser Schulsystem sehr zu schätzen…)? Sind die Lehrer alle so streng? Isst man immer drei Gänge (sogar in der Kantine)? Warum isst man abends so spät?“, um nur einige zu nennen.

Grundsätzlich haben die Austauschfahrten der letzten Jahre gezeigt, dass die Schüler sich sprachlich verbessert haben ( auch wenn zunächst die Erkenntnis schockierend war, dass die Franzosen noch schneller sprechen als auf den Schul-CD’s), dass sie anschließend viel motivierter am Unterricht teilgenommen haben, dass sie ihren Horizont in vielen Bereichen erweitert haben und vor allem dass alle sehr viel Spaß hatten.

Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich aus dem Austausch auch eine bleibende deutsch-französische Freundschaft, denn auf dieser Basis ist der Austausch zwischen den beiden Schulen erst zustande gekommen.

Zusammenarbeit mit dem DFJW

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) (Office franco-allemand pour la Jeunesse (OFAJ)) ist eine Organisation, die Verbindungen zwischen deutschen und französischen Jugendlichen fördert. Gegründet wurde das DFJW durch die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am 22. Januar 1963 durch den deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer und den französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle. Anlässlich des 50. Jahrestages des Elysee-Vertrages erhielt das DFJW den Adenauer-De Gaulle-Preis.

Das DFJW richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen drei und dreißig Jahren und unterstützt zum Beispiel Schüleraustausche zwischen deutschen und französischen Schulen durch finanzielle Mittel, es organisiert individuelle Austauschprogramme, wie das Brigitte-Sauzay- oder das Voltaire-Programm, deutsch-französische Ferienfreizeiten, Praktika in dem Partnerland, und vieles mehr.

Nähere Infos unter: http://www.dfjw.org/dfjw

Austauschprogramme des DFJW

Das deutsch-französische Jugendwerk fördert den mittelfristigen individuellen Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich. Es bietet zwei verschiedene Formen an:

Brigitte-Sauzay-Programm
Dieses Programm richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Klassen 8-11 und ist durch das Prinzip der Gegenseitigkeit kostenlos. Der Schüler/die Schülerin sucht sich auf einem Portal einen französischen Austauschpartner/eine französische Austauschpartnerin. Gemeinsam verbringen sie je drei Monate in ihren Familien in Frankreich und in Deutschland; sie gehen mindestens acht Wochen dieser Zeit in der Schule des Austauschpartners/der Austauschpartnerin. Mehrere Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums haben bereits an diesem Programm teilgenommen. (hier evt. Erfahrungsberichte).

Nähere Infos finden sich unter: http://www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm

Voltaire-Programm
Dieses Programm richtet sich Schüler und Schülerinnen der Klassen 8-10. Die Organisatoren des Programms vermitteln den Teilnehmern einen Austauschpartner. Die deutschen Schüler nehmen zuerst ihren französischen Austauschpartner für 6 Monate auf (von März bis August) und fahren anschließend nach Frankreich, wo sie von September bis Februar in der Familie ihres Austauschpartners wohnen. Die Schüler gehen somit ein Jahr lang gemeinsam zur Schule.

Nähere Infos finden sich unter: http://www.dfjw.org/voltaire-programm