Lions Quest

Mit Zustimmung der Schulkonferenz haben neun Lehrkräfte unserer Schule Ende November 2005 an einer mehrtägigen Fortbildung zu dem Programm „Erwachsen werden“ teilgenommen, das eher noch unter dem Namen „Lions Quest“ bekannt ist. Die Erfahrungen aller Teilnehmer waren so positiv, dass wir das Programm ab dem Schulhalbjahr in allen Klassen der Orientierungsstufe gleichmäßig und systematisch umsetzen. Dabei geht dies nicht auf Kosten des Regelunterrichts, sondern es wird in der 5. Klasse die schon bisher vorhandene zusätzliche Klassenlehrerstunde genutzt und in den Quinten eine zusätzliche Wochenstunde eingesetzt. Dabei wird in jedem Fall ein dafür ausgebildeter Lehrer eingesetzt werden, entweder als Klassenlehrer oder als Fachlehrer. Wenn das Programm sich weiter so bewährt, wie wir hoffen, wird es im nächsten Schuljahr auf der gleichen Grundlage fortgesetzt.
 
Die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule steht im Mittelpunkt von „Erwachsen werden“. Das Programm will die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu  begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive  Lösungen zu finden.
 
Längst wissen Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen, dass es nicht (mehr) genügt, sich im Unterricht auf die Vermittlung von Fachwissen zu beschränken. Lehrerinnen und Lehrer sind als Erzieher in einer Weise gefordert, auf die ihre Ausbildung kaum eingegangen ist. Punktuelle Aktivitäten und „Krisensitzungen“ mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer reichen oft nicht aus, um die Schülerinnen und Schüler in ihren sozialen Kompetenzen und der Entwicklung ihrer Persönlichkeit nachhaltig zu fördern. „Erwachsen werden“ knüpft an bereits bekannte Erfahrungen und Methoden (Interaktionsspiele, Visualisierung, Rollenspiele, Modelllernen) an und verbindet diese mit Themen, die in der Pubertät im Vordergrund stehen.
 
Jeder Teil von „Erwachsen werden“ ist einem Thema gewidmet:
 
1. Teil - Ich und meine (neue) Gruppe
2. Teil - Stärkung des Selbstvertrauens
3. Teil - Mit Gefühlen umgehen
4. Teil - Die Beziehungen zu meinen Freunden
5. Teil - Mein Zuhause
6. Teil - Es gibt Versuchungen: Entscheide dich
7. Teil - Ich weiß, was ich will
 
Die Teile des Programms bilden ein Angebot für ein vollständiges, fächerübergreifendes Curriculum, das außerdem noch zahlreiche Anlässe bietet, Elternhaus und soziales Umfeld der Kinder und Jugendlichen einzubeziehen.
Wir hoffen dabei auf die aktive Unterstützung der Eltern unserer Klassen.

Nach oben